Dumme Kuh und blöder Ochse

Wie Sie die Zusammenarbeit mit „schwierigen“ Menschen gestalten können


Liebe Leser,

auch dieses Mal habe ich wieder an einem interessanten Webinar teilgenommen. Das Webinar „Dumme Kuh und blöder Ochse“ wurde von Jürg Bolliger gehalten, welcher selbst als Transaktionsanalyse-Trainer, Umbruchcoach und Impulsgeber tätig ist (mehr Infos: http://www.juerg-bolliger.ch/ich-bin/). Dieses Webinar befasste sich mit der richtigen Herangehensweise im Umgang mit schwierigen Menschen.

Die Zusammenarbeit mit anderen Menschen kann manchmal sehr problematisch sein. Dies kann zum Beispiel in der negativen Einstellung oder einem unfreundlichen Verhalten des Mitarbeiters begründet sein.

Herr Bolliger stellte uns in diesem Zusammenhang das sogenannte „Ritter-Avia Prinzip“ vor. Dies sei laut Jürg Bolliger jedoch nur eine Hilfe, denn es gäbe verschiedene „Rezepte“ für solch ein Problem. Zuerst ging er auf den Ritter ein, der eine Rüstung trägt.

Die Rüstung stelle das Verhalten des Menschen dar. Dabei deutete Jürg Bolliger an, dass sich viele Menschen bestimmte Eigenschaften und Fähigkeiten schon von Kindheit an aneignen. Dies sind oftmals Attribute, um sich selbst zu schützen und die das wahre Ich verschleiern. Das negative Verhalten eines Menschen stellt demnach eine Schutzfunktion dar, um andere auf Abstand zu halten.

Zum Abschluss ging der Dozent auf den Begriff „Avia“ ein. Dieser steht im Grunde für folgende vier weitere Begriffe:

Achtung
Es gilt, jedem Menschen Wertschätzung und Respekt entgegenzubringen, ohne die eigene Selbstachtung zu verlieren.

Vereinbarung
Um Missverständnissen und Schwierigkeiten vorzubeugen, müssen Vereinbarungen getroffen sowie die Spielregeln und Inhalte der Zusammenarbeit geklärt werden.

Interesse
Eine aufrichtige Neugier an dem Gegenüber, seiner Situation sowie die Beweggründe für sein Verhalten stellt laut Bolliger eine essentielle Grundlage für das Gelingen der Zusammenarbeit mit schwierigen Menschen dar.

Anerkennung
Jeder Gesprächspartner sollte nicht nur aufgrund seines Verhaltens, sondern auch seiner Persönlichkeit gewertschätzt werden, wobei jede Art von Anerkennung stets begründet sein und angemessen kommuniziert werden sollte.

Alles in allem war das Webinar „flüssig“, das heißt logisch aufgebaut und einfach zu verfolgen. Es gab genügend Raum für Teilnehmerfragen. Dafür vielen Dank!

 

 

Blog

Im Folgenden haben wir Ihnen Neuigkeiten, eigene Gedankengänge sowie Beobachtungen aus der Welt der Weiterbildung zusammengestellt.

Schauen Sie doch einfach einmal rein!

ResilieBlog-Check im Monat September: "GoodJobs"

von Dirk Raguse am 15.09.2022

Resilienz und Emotionen

von Dirk Raguse am 27.07.2022

Kontaktdaten

dirk raguse
training · coaching · beratung

Bredeneyer Str. 111a
45133 Essen

Telefon: (0201) 36 80 570
Mobil: (0179) 13 60 119
Fax: (0201) 36 80 557

E-Mail: info@dirk-raguse.de
Web: www.dirk-raguse.de

xing