Blog-Check im Monat August: „DER Persönlichkeitsblog“


Im Monat August richten wir den Fokus in unserem Blog-Check mal etwas mehr auf den Persönlichkeitsbereich und schauen uns den Blog des Psychotherapeuten, Trainer, Autors und Persönlichkeitscoach für Führungskräfte Roland Kopp-Wichmann an. Herr Kopp-Wichmann hat seinen Blog im Jahr 2005 ins Leben gerufen. Laut eigener Aussage des Autors sei eine positive Verhaltensveränderung nicht ganz so leicht, wie oft gesagt wird, und daher finde man in seinen über 1.000 Artikeln, oder auch in seinen Büchern und Podcast-Beiträgen eher keine schnellen Tipps und Tricks sondern detaillierte Informationen über die Ursachen des eigenen Verhaltens und somit einen kleinen Kompass in die richtige Richtung.


Aufbau/Struktur:

Der Blog umfasst fünf Themenbereiche: Job, Liebe, Coaching und Glück.

Wählt man den Menüpunkt „alle Artikel“ aus, so werden alle Beiträge in einer Archivübersicht nach Datum angezeigt. Klickt man auf die Rubriken im Untermenü des Menüpunktes, so werden die besten Artikel nach dem jeweiligen Oberthema getagged und Artikel aus diesem Themenbereich angezeigt. In dieser Ansicht werden im unteren Bereich der Website auch die neusten Veröffentlichungen angezeigt.

Zusätzlich kann die Content-Suche über eine freie Suchfunktion, anhand von selbst eingegebenen Stichwörtern erfolgen. Die Artikel können zudem über facebook, twitter, LinkedIn und per Mail geteilt werden. Eine weitere Sucheingrenzung haben wir nicht finden können.

Hilfreich ist es auch, dass unter einem Artikel Beiträge zu einem ähnlichen Thema empfohlen werden oder auch eine Verlinkung zu einem passenden Podcast-Beitrag erfolgt, falls man den Content lieber hören statt lesen möchte.

Insgesamt scheint der Blog schon recht gut strukturiert zu sein, einzelne Unterthemen könnten nur noch etwas besser auffindbar sein, zum Beispiel durch die Kategorisierung vorgegebener Schlagwörter. Beim Lesen eines Beitrages zum Thema Coaching finden wir die hilfreiche Gliederung in Business-Coaching und Life-Coaching, was an anderer Stelle der Website vielleicht noch etwas besser platziert wäre.
 

Themenauswahl:

  • Job
  • Liebe
  • Coaching
  • Glück
  • ….

Der Blog befasst sich mit zahlreichen Themen aus dem Bereich der beruflichen Weiterentwicklung, dem Coaching und privaten Themen.
 

publizierte Inhalte:

Übersichtlichkeit:
Die Artikel weisen größtenteils eine mittlere Länge auf. Sie sind zudem visuell gegliedert (durch Absätze und Zwischenüberschriften) und der Text wird durch Fotos und Grafiken aufgebrochen.
 
Wissenschaftliche Fundierung:
Einen eindeutigen wissenschaftlichen Bezug haben wir in den von uns durchgesehenen Artikeln (ca. 25 Artikel) auch in diesem Blog nicht erkennen können, was natürlich nichts über die Quellengrundlagen aussagt und auch dem Stil des Blogs entspricht.
 
Stil:
Natürlich handelt es sich um einen Blog, aber im Vergleich zu den anderen, die wir bisher getestet haben, weist dieser Blog einen sehr persönlichen Stil auf, da die Inhalte oft persönliche eigene Erfahrungen oder Erlebnisse aus der Arbeit mit Klienten mit Storytelling-Charakter untermauert werden. Die Sprache ist zudem direkt und von eher kurzen Sätzen geprägt, die dadurch aber auch eingängig sind.
 
Sehr neuartig sind für uns auch Blog-Artikel-Titel, die mit Aussagen eines Klienten/ einer Klientin gestaltet sind. Zum Beispiel: „Meinen Lebenstraum könnte ich jetzt durch Corona endlich erfüllen“, sagte die Klientin.“ So etwas haben wir in der Form bisher noch nicht entdeckt, aber es regt zum Lesen an. 

Besonders fällt auf, was der Autor vorab schon angekündigt hat: Es gibt zwar Auflistungen mit den wichtigsten Punkten zu einem bestimmten Thema, aber als Leser haben wir das Gefühl, eher zum Nachdenken angeregt zu werden und in die Reflexion zu kommen, als Fast-Food-Tipps zu erhalten.

mediale Aufbereitung:
Die mediale Aufbereitung der Inhalte erfolgt größtenteils durch Fotos oder auch selbstgezeichnete Cartoons, was wir als sehr kreativ empfinden. Wenn möglich gibt es auch, wie oben bereits genannt, eine Verlinkung zu einer passenden Podcast-Folge, eine twitter-Möglichkeit zu einem eingebetteten Inhalt (z.B. einem Zitat) oder seltener auch eine externe Verlinkung zu weiteren Videoinhalten (wie zum Beispiel YouTube). Wir haben uns allerdings auch nur 25 Artikel angeschaut und natürlich hat jeder Blogger seinen eigenen Stil, um Inhalte zu präsentieren.

►►► Fazit:

Der Blog bietet insgesamt eine große Themenvielfalt Themenspektrum im Themenbereich der beruflichen und persönlichen Entwicklung und dem Themenbereich Coaching. Die Artikel sind gut strukturiert, persönlich geprägt und regen zum Nachdenken an. Die Artikelübersicht könnte jedoch noch etwas besser strukturiert sein.

Besonders aufgefallen ist uns hier die persönliche Note, da man durch Elemente des Story-Tellings oft direkt in das Thema des Blog-Artikels hineingezogen wird und die Problemstellungen somit noch mal anders nachvollziehen kann.

Optisch erscheint der Blog in einem neutralen Design ist somit aber auch nicht zu überladen. Wir sind insgesamt angetan von dem interessanten Themenspektrum und dem persönlichen Charakter des Blogs und schauen gern noch einmal vorbei.

Quellenverweis:
www.persoenlichkeits-blog.de

 

 

 


 

Kontaktdaten

dirk raguse
training · coaching · beratung

Bredeneyer Str. 111a
45133 Essen

Telefon: (0201) 36 80 570
Mobil: (0179) 13 60 119
Fax: (0201) 36 80 557

E-Mail: info@dirk-raguse.de
Web: www.dirk-raguse.de

xing