Webinarbericht - Mit Breathwork erfolgreich Stress reduzieren mit Dr. Till Noethel

 

Am 05.08.2020 hat uns Dr. Till Noethel, Leadership Coach für Führungs- und Führungsnachwuchskräfte und seit 14 Jahren vertraut mit der Achtsamkeits- und Meditationslehre  in seinem Webinar zum Thema Breathwork an einem heißen Nachmittag um 17 Uhr sprichwörtlich wieder neues Leben einge“haucht“.


Das Stresslevel steigt in Zeiten von Corona.
Erleben Mitarbeiter und vor allem auch Führungskräfte in normalen Zeiten aufgrund von hohem Leistungs- und Termindruck, Multitasking, zu viel / zu wenig Arbeit oder Arbeitsmonotonie etc. schon genug Stress, so hat sich dies seit der Corona-Epidemie noch erhöht. Hinzugekommen ist nun noch der Stress aufgrund von Existenzsorgen, allgemeinen Zukunftsängsten oder auch der sozialen Isolation.

Stress ist eine intelligente Antwort unseres Körpers auf Gefahren und daher eigentlich positiv. Gefährlich wird er nur, wenn wir dauerhaft chronischem Stress ausgesetzt sind.
 


Was Stress uns kosten kann
An der Stressreduktion ihrer Mitarbeiter sollten vor allem Unternehmen interessiert sein, denn Stress ist teuer. Eine Untersuchung der AOK hat zum Beispiel gezeigt, dass sich Arbeitsunfähigkeitsfälle aufgrund von Burn-Out-Erkrankungen von 2004 bis 2018 nahezu verzehnfacht haben. Neben erhöhten Arbeitsunfähigkeitstagen aufgrund von Burn-Out und Depressionen betragen die Kosten pro Burn-Out für ein Unternehmen ca. 50.000 bis 100.000 Euro.

Und natürlich führt Gelassenheit bei den Mitarbeitern auch generell zu mehr kreativen Ideen, Motivation, Freude an der Arbeit und einer besseren Kommunikation im Unternehmen.


Stress haben ja, aber gestresst sein bitte nicht!

Der zentrale Knackpunkt sei laut Till Noethel jedoch, dass Stress - vor allem unter Führungskräften - mehr oder wenige als angesehen gelte, entstehe dadurch nämlich das Image des „gefragten, viel beschäftigten, produktiven Mitarbeiters“. Dem hingegen sei es aber nicht akzeptiert, Stress auch offen zu zeigen, da dies eher mindere Belastbarkeit signalisieren würde. Dementsprechend würden von den Unternehmen zwar bereits vermehrt Angebote zur Stressreduktion unterbreitet, aber nur wenige würden diese aufgrund der möglichen Stigmatisierung auch wahrnehmen.


Die Lösung – Der Stressreduktion ein besseres Image verpassen
Wenn nicht immer der Fokus auf Stressreduktion stehen würde, sondern darauf, allgemein ausgeglichener und konzentrierter zu werden, spricht dies vielleicht auch mehr Menschen an. Zudem kann es sehr nützlich sein, hier ein Tool anzubieten, das jederzeit zugänglich ist. Und atmen muss schließlich jeder!
 
 
Beispiele für die Macht des Atmens
Big Wave Surfer trainieren, ihren Atem bis zu 5 Minuten anzuhalten und gleichzeitig ruhig zu bleiben, wenn sie von einer riesigen Welle unter Wasser gezogen werden. Das ist Mentaltraining pur! Extremsportler nutzen die Kraft des Atmens und laut des Referenten gäbe es sogar Mönche, die dank spezieller Meditations- und Atemarbeit stundenlang nackt im Schnee sitzen und den Schnee zum Schmelzen bringen können. Wem das nicht als Beweis für die Macht des Atmens ausreicht, muss nur einen Blick in die Wissenschaft werfen:

Die Neurowissenschaft belegt, dass Atemarbeit den Parasympathikus – den beruhigenden Teil des Nervensystems - aktiviert und somit zur Senkung des Blutdrucks, Herzschlags und der Muskelspannung führt. Und die Atemarbeit erhöht auch die präfrontale Kortex-Integration, was uns klarer denken lässt.

 

Breathwork – Praxistest

So fand ich mich während des Praxisteils des Webinars am späten Nachmittag liegend auf meiner Yogamatte wieder, die Hände auf dem Bauch und der Brust liegend. Und dann leitete Till Noethel seine Breathwork-Übung an, bei der man 30 Minuten durch den geöffneten Mund atmet und die Atemintensität zu Musik immer weiter steigert. Es fiel mir persönlich nicht unbedingt leicht, für so einen langen Zeitraum durch den Mund zu atmen und wirklich immer komplett in den Bauch- und Brustraum zu atmen, aber ich fühlte mich nach der Übung definitiv wacher als zuvor. Eine vertiefte Atmung erhöht eben auch den Sauerstoffanteil im Blut und lässt einen aktiver werden. Aber diese Erfahrung muss man vielleicht einfach selbst machen!


Wirkung von Breathwork
.
Breathwork ist eine Methode, um schnell und effektiv Stress abzubauen, die Resilienzkräfte zu steigern, aber auch negative Gedanken zu durchbrechen und somit zu einem klaren Kopf und neuer Energie zu gelangen, auf dessen Basis man smartere Entscheidungen trifft und eine bessere Teambindung erreicht. Der Atem ist also ein Tool, das viel Positives bewirken kann.

Laut Till Noethel könne man dies in Unternehmen gut durch eine 50-minütige Breathwork-Session 2x die Woche erreichen.

Uns hat das Webinar auf jeden Fall an die Schlüsselrolle des Atmens in unserem Leben erinnert und dafür sensibilisiert, wie dieser auch im Unternehmenskontext zur Stressreduktion eingesetzt werden kann.

Und zum Glück hat man den Atem ja jederzeit dabei!

Link: https://www.xing.com/events/gratis-webinar-breathwork-erfolgreich-stress-abbauen-2977063


#breathwork #stressreduktion #atmung #resilienz

 

Kontaktdaten

dirk raguse
training · coaching · beratung

Bredeneyer Str. 111a
45133 Essen

Telefon: (0201) 36 80 570
Mobil: (0179) 13 60 119
Fax: (0201) 36 80 557

E-Mail: info@dirk-raguse.de
Web: www.dirk-raguse.de

xing